Naturerlebnisse

Maria Montessori's Gedanken zu "Natur"

"Keine Beschreibung, kein Bild, kein Buch können das wirkliche Sehen der Bäume mit dem ganzen Leben, das sich um sie herum im ganzen Wald abspielt, ersetzen......die Bäume strömen etwas aus, was zur Seele spricht, etwas, was kein Buch und kein Museum vermitteln können."

.......deshalb gehen unsere vier/fünfjährigen Kinder
mit zwei pädagogischen Fachkräfte und Emmi einen Vormittag in der Woche auf Wanderschaft in die nahegelegene, herrlichen Natur mit allen Sinnen zu erleben.

 
  Bei Wind und Wetter wasserdicht ausgestattet
macht Natur genauso viel Spaß wie leicht bekleidet mit Sonnenschutz.
Sozialverhalten, Fachwissen, ein ausgeglichenes Körpergefühl
und die Achtung vor Gottes Schöpfung werden in der Natur ganz von allein und selbstverständlich gefördert.
 
  Die "Naturkinder" wachsen jedes Jahr zu einer Gruppe interessierter,
motivierter Kinder zusammen.
Die für das nächste Kita-Jahr beste Voraussetzungen zum konzentrierten Arbeiten in der Vorschule mitbringen

"Wenn man die Natur wahrhaft liebt, so findet man es überall schön."

(Vincent von Gogh)